Fakultät für Medizin

Mit Gründung der Fakultät für Medizin der Technischen Universität München (TUM) im Jahr 1967 wurde das Klinikum rechs der Isar zum Universitätsklinikum der TUM.

Medizinstudenten im Hörsaal

 

Gegründet im Jahr 1967

Mit Gründung der medizinischen Fakultät der TUM im Jahr 1967 wurde das Klinikum zum Universitätsklinikum erhoben. Gemeinsam gehören das Klinikum und die Fakultät für Medizin mit ihren rund 1.500 Studierenden und mehr als 1.200 wissenschaftlichen Mitarbeitern zu den forschungsstärksten Medizinstandorten Deutschlands. Auch die Ausbildung der angehenden Ärzte braucht den bundesweiten Vergleich nicht zu scheuen: bei den Abschlüssen im Staatsexamen Medizin belegt die TUM regelmäßig erstklassige Plätze.

Dreiklang aus Forschung, Lehre & Krankenversorgung

Die meisten Lehrstühle, Hörsäle, Institute und Einrichtungen der Fakultät für Medizin befinden sich auf dem Stammgelände des Klinikums an der Ismaninger Straße. Die Fakultät für Medizin und das Universitätsklinikum stehen gemeinsam für ein vertrauensvolles und ergebnisorientiertes Zusammenspiel von Forschung, Lehre und Krankenversorgung. Die Forschungsschwerpunkte sind eng an die vier wichtigsten Kernbereiche des Universitätsklinikums gekoppelt: Krebserkrankungen, Herz-Kreislauf-Erkrankungen, neurologische Erkrankungen sowie Allergien und Immunkrankheiten.

Mehr über die Fakultät für Medizin der TUM erfahren Sie auf deren Webseite.

Back to top