Klinik und Poliklinik für

Frauenheilkunde

Die Frau im Mittelpunkt: Wir sind spezialisiert auf Schwangerschaft, Geburt, Hormontherapie und Kinderwunsch sowie auf konservative und operative Gynäkologie einschließlich der individuellen Therapie von Tumorerkrankungen.

Sprechstunden

Gynäkologie
E-Mail: frauenklinikatmri.tum.de

Allgemeine Frauenheilkunde / Poliklinik: Tel. 089 / 4140 - 2446

Gynäkologische Tumorerkrankungen: Tel. 089 / 4140 - 2446

Laparoskopie-Sprechstunde: Tel. 089 / 4140 - 2446

Dysplasie-Sprechstunde: Tel. 089 / 4140 - 2446

Urogynäkologische Sprechstunde: Tel. 089 / 4140 - 2446

Hormonsprechstunde: Tel. 089 / 4140 - 2446

Kinderwunschsprechstunde: Tel. 089 / 4140 - 2446

Endometriose-Sprechstunde: Tel. 089 / 4140 - 2446

Osteoporose-Sprechstunde: Tel. 089 / 4140 - 2446

Chefsprechstunde Prof. Kiechle: Tel. 089 / 4140 - 2424

Tumornachsorge-Sprechstunde: Tel. 089 / 4140 - 2424

Interdisziplinäres Brustzentrum: Tel. 089 / 4140 - 6749

Komplementärmedizin und Naturheilkunde: 089 / 4140 - 6749

Tumorrisikosprechstunde / Genetik: Tel. 089 / 4140 - 7406

Studiensprechstunde: Tel. 089 / 4140 - 8053

 

Geburtshilfe / Schwangerschaft 
E-Mail: geburtsanmeldung.frauenklinikatmri.tum.de
Tel. 089 / 4140 - 2414

  • Schwangerschafts-Vorsorge und Geburtsanmeldung
  • Pränatale Diagnostik / Fehlbildungsausschluss
  • Sprechstunde für rezidivierende Aborte

 

Über uns

Die Frauenklinik am Universitätsklinikum rechts der Isar unter der Leitung von Prof. Dr. Marion Kiechle ist ein Zentrum der Spitzenmedizin. Wir haben den Anspruch, unseren Patientinnen auf der Basis neuester wissenschaftlicher Erkenntnisse und modernster Technik die optimale Therapie zu ermöglichen. Zusätzlich bieten wir ergänzende Behandlungsformen und Naturheilverfahren sowie psychologische Begleitung an. Hinsichtlich der Geburtsmedizin weist uns die überregionale Qualitätssicherung als eine der sichersten Geburtskliniken des Landes aus. Die enge Verzahnung von Ärzten, Forschern und Kollegen anderer Disziplinen an unserer Universitätsklinik ermöglicht es, dass unsere Patientinnen rasch von neuen Diagnostik- und Therapiekonzepten profitieren.

 

Teilnehmerinnen mit Hitzewallungen für klinische Studie gesucht

Für eine zwölfwöchige Studie suchen wir Patientinnen mit moderaten bis starken klimakterische Beschwerden (mind. sieben Hitzewallungen pro Tag), die sich am Beginn des Klimakteriums befinden und bei denen nach Möglichkeit in den vergangenen zwölf Monaten eine Mammographie vorgenommen wurde. Weitere Informationen zur Teilnahme sowie Ansprechpartner finden Sie hier.

 

Ausstattung und Service

Wir verfügen über das komplette Spektrum der invasiven und nicht-invasiven Diagnostik, über drei Operationssäle mit modernsten Geräten insbesondere im Bereich der minimal-invasiven und Roboter-Chirurgie sowie über Technik und Know-how zur plastischen Mikrochirurgie und Fetalchirurgie. Mit 18 Oberärzten, 25 Assistenz- und Fachärzten sowie Pflegekräften, Hebammen und Fachkrankenschwestern versorgen wir jährlich rund 5.000 stationäre und mehr als 14.000 ambulante Fälle. In unseren vier Kreißsälen kommen pro Jahr knapp 2.000 Kinder zur Welt. Zu unseren besonderen Serviceleistungen gehören interdisziplinäre Tumorkonferenzen, naturheilkundliche und komplementärmedizinische Behandlungen sowie eine fundierte psychologische Begleitung.

 

Behandlungsschwerpunkte

  • Diagnose von Brustkrebs: Ultraschall, Mammographie, minimal-invasive Biopsieverfahren - in Zusammenarbeit mit der Abteilung für Mammadiagnostik
  • Zweitmeinungen (Wahlleistung): Brustkrebs, Krebserkrankungen der weiblichen Organe
  • Genetische Beratung und Test bei familiären Krebserkrankungen
  • Gynäkologische Endokrinologie: Hormontherapie, Osteoporose, Zyklusstörungen, Verhütung, Essstörungen
  • Behandlung von Brustkrebs und anderen Krebserkrankungen der weiblichen Organe, z. B. Eierstockkrebs, Gebärmutter- und Gebärmutterhalskrebs, Vulva- und Vaginalkarzinom
  • Operative Gynäkologische Onkologie
  • Plastisch-rekonstruktive Operationen an der Brust
  • Medikamentöse Krebstherapie, z. B. Chemotherapie, endokrine Therapie, Antikörpertherapie
  • Onkologische Nachsorge gemeinsam mit niedergelassenen Kollegen oder Ihrem Hausarzt
  • Operative Gynäkologie einschließlich minimal-invasive Operationsverfahren
  • Uro-Gynäkologie: Diagnostik, medikamentöse und operative Therapie
  • Geburtshilfe und Schwangerenbetreuung einschließlich Risikogeburtshilfe, Pränatalmedizin und Perinatalmedizin, nicht-invasive und invasive Pränataldiagnostik
  • Versorgung von Notfällen infolge von Nachblutungen, Gerinnungsstörungen und septischen Komplikationen bei sekundär eingewiesenen, gynäkologischen und geburtshilflichen Patientinnen
  • Fetale Chirurgie im Mutterleib

 

Wissenschaftliche Schwerpunkte

Die Forschungsaktivitäten der Frauenklinik betreffen alle Säulen unseres Fachs, in Grundlagen- wie in klinischer Forschung. Ziel ist es, Erkenntnisse aus dem Labor möglichst schnell dem Patientinnen zu Gute kommen zu lassen. Zahlreiche nationale und internationale Auszeichnungen zeugen von unserem wissenschaftlichen Engagement.

 

  • In der Krebsforschung suchen wir nach neuen Genen, die Brust- oder Eierstockkrebs verursachen können. Wir erforschen außerdem, wie Tumorzellen metastasieren und wie das Immunsystem sie dabei stoppen kann. Ferner nehmen wir an zahlreichen internationalen Studien zur Erprobung neuester Medikamente zum Teil federführend teil.
  • In der geburtsmedizinischen Forschung befassen wir uns mit Störungen bei der Versorgung des Kindes im Mutterleib, mit der verbesserten Diagnostik kindlicher Herzfehler sowie den Mechanismen der Präeklampsie (Schwangerschaftsvergiftung).
  • In der endokrinologischen Forschung untersuchen wir den Knochenstoffwechsel sowie die Ursachen und die Therapie von Osteoporose bei Frauen in verschiedenen Lebensabschnitten.
Back to top