Klinik und Poliklinik für

Hals-, Nasen-, Ohrenheilkunde

Zum Fachgebiet gehören Hörstörungen, Cochlea-Implantate, Speicheldrüsen- und Schilddrüsenchirurgie, Erkrankungen der Mundhöhle, des Rachens und Kehlkopfes. Zudem verfügen wir über eine Ambulanz für Phoniatrie und kindliche Hörstörungen sowie über ein Schlaflabor.

Sprechstunden

Allgemeine Ambulanzsprechstunde
Offene Sprechstunde von Montag bis Freitag von 8 - 12 Uhr
Tel. 089 / 4140 - 2390

Privatsprechstunde
nach Terminvereinbarung
Tel. 089 / 4140 - 2371

Einen Überblick über unsere zahlreichen Spezialsprechstunden finden Sie auf der eigenen Webseite der HNO-Klinik.

 

Über Uns

In der Hals-Nasen-Ohrenklinik behandeln Prof. Dr. Henning Bier und sein erfahrenes Ärzte-, Logopäden- und medizinisch-technisches Assistenzteam sowie Pflegekräfte alle Erkrankungen des Fachgebietes und der vielfältigen Grenzgebiete. Als universitäre Einrichtung arbeiten wir eng mit den anderen Kliniken und Instituten am Klinikum rechts der Isar zusammen. Die umfangreiche Expertise aller Beteiligten auf universitärem Niveau einerseits und die Berücksichtigung der ganz persönlichen Situation unserer Patienten andererseits bilden die Grundlage für bestmögliche Behandlungsergebnisse.

 

Ausstattung und Service

Die HNO-Klinik besteht aus drei Stationen mit 50 Betten, vier Operationssälen, einem Schlaflabor mit fünf Betten und einer Hochschulambulanz, an die eine Ambulanz für Stimmheilkunde (Phoniatrie) und kindliche Hörstörungen (Pädaudiologie) angeschlossen ist. Hier behandeln wir jährlich über 3000 stationäre und rund 28.000 ambulante Fälle.

Auf unseren Stationen stehen den Patienten moderne und hell ausgestattete Ein-, Zwei-, Drei- und Vierbettzimmer zur Verfügung. Jedes Zimmer hat ein separates WC mit Dusche. An jedem Bett ist ein Infotainment-Bildschirm vorhanden.

 

Behandlungsschwerpunkte

Tumorchirurgie
In der HNO-Klinik bieten wir die komplette Breite des Faches in Diagnostik und Therapie. Einer unserer Schwerpunkte ist die Tumorchirurgie. In einer interdisziplinären Kopf-Hals-Tumorkonferenz diskutieren wir die Behandlungskonzepte entsprechend der aktuellen Standards und den besonderen Gegebenheiten des Erkrankten sprechen Empfehlungen aus.

 

Hörstörungen & Cochlea Implantate
Sämtliche Hörstörungen im Erwachsenen- und Kindesalter diagnostizieren wir in unserem modernen Hörzentrum (HZM). Falls nötig, leiten wir eine entsprechende Operation ein. Patienten unserer Klinik profitieren von der jahrzehntelangen Erfahrung in der hörverbessernden Chirurgie des Mittelohres und der Cochlea Implantationen.

 

Nase und Nasennebenhöhle
Nasen- und Nasennebenhöhlenerkrankungen werden nach aktuellsten Therapiekonzepten medikamentös und bei Bedarf operativ behandelt. Hier steht dem ärztlichen Personal modernste computergestützte 3D-Navigationen während der Operation zur Verfügung, um Probleme punktgenau angehen zu können und Risiken für den Patienten zu minimieren.

 

Schlaflabor
In unserem Schlaflabor behandeln wir alle schlafbezogenen Atemerkrankungen und sind weltweit das führende Zentrum für die Implantation oberer Atemwegsstimulatoren, einer innovativen Therapie bei obstruktiver Schlafapnoe.

 

Speicheldrüsen- und Schilddrüsenchirurgie
In der Speicheldrüsen- und Schilddrüsenchirurgie bieten wir eine große Expertise in der Diagnostik mittels modernster Ultraschallverfahren, Sialendoskopie (Endoskopie der Speicheldrüsen), Szintigrafie, Schnittbild- und Labordiagnostik. Organerhaltende Therapiekonzepte stehen im Mittelpunkt, so dass unsere Spezialisten bei notwendigen Operationen die Risiken für Nervenschädigungen so gering wie möglich halten können.

 

Phoniatrie / Stimmheilkunde
In unserer Phoniatrie widmen wir uns dem Erhalt der Stimme und des Schluckens. Hier bieten wir u.a. in einem interdisziplinären Zusammenschluss eine spezielle Sprechstunde für Musiker an. Ein erfahrenes Ärzte- und Logopädenteam führt konservative, also nicht operative, Therapien durch. Bei Operationen wenden wir besonders stimmschonende Verfahren an.

 

Wissenschaftliche Schwerpunkte

  • Ziel unserer Forschung ist, unseren Patienten eine passgenaue Diagnostik und Therapie anzubieten:
  • In der Tumorforschung untersuchen wir das Entstehen und Fortschreiten von Kopf-Hals-Tumoren.
  • In der Hörforschung verfolgen wir das bessere Verständnis der Schallausbreitung in Mittel- und Innenohr sowie die Entwicklung neuer Messgeräte zur optimierten Anpassung von Hörimplantaten.
  • Unsere Forschung in der Allergologie und Autoimmunität widmet sich der besseren Früherkennung und Bestimmung von Krankheitsintensität und Therapie.
  • In der Angioödemforschung werden Mechanismen der Bildung von Ödem (Wassereinlagerungen) untersucht und moderne gefäßwirksame Medikamente entwickelt.
  • Der Forschungsschwerpunkt in der Schlafmedizin liegt auf der Pathophysiologie („Lehre von krankhaft veränderten Körperfunktionen“) der obstruktiven Schlafapnoe und der oberen Atemwegsstimulation mit der Entwicklung neuer Diagnose- und Therapieverfahren.
Back to top