Klinik und Poliklinik für

Kinder- und Jugendmedizin

Unsere Spezialisten decken das gesamte Gebiet der Kindermedizin ab, inklusive Neugeborenen- und Intensivmedizin, Onkologie und Nierenzentrum. Damit ermöglichen wir Kindern und Jugendlichen eine Therapie, wie sie nur wenige Zentren weltweit auf diesem Niveau leisten können.

Sprechstunden

Klinik für Kinder- und Jugendmedizin München Schwabing

Kölner Platz 1
80804 München

Ambulante Anmeldung 
Tel. 089 / 3068 - 2632 (Terminvergabe täglich 11 - 12 Uhr)
E-Mail: termine.kinderpoliklinikatmri.tum.de
Das Kinderklinikum bietet zahlreiche Spezialsprechstunden und Ambulanzen an. Die vollständige Liste finden Sie auf der eigenen Webseite der Kinderklinik.

 

Abteilung für Neonatologie (Neugeborenenmedizin)

Ismaninger Straße 22 (in der Frauenklinik)
81675 München

Intensivstation: Tel. 089 / 4140 - 2415
Überwachungsstation: Tel. 089 / 4140 - 2404

 

Über Uns

Die Klinik und Poliklinik für Kinder- und Jugendmedizin ist als gemeinsame Einrichtung des Universitätsklinikums rechts der Isar und des Städtischen Klinikums München im Klinikum Schwabing beheimatet.

Chefarzt Prof. Dr. Stefan Burdach und das gesamte Team der Kinderklinik betreuen ihre kleinen Patienten auf höchster universitärer Versorgungsstufe. Dafür arbeiten über 30 Ärztinnen und Ärzte eng mit Therapeuten, Psychologen, Hebammen sowie dem engagierten Team der Kinderpflege zusammen. Die Kinderklinik verfügt über eine Notaufnahme, über eine Intensiv- und Neugeborenenintensivstation, zehn Kinderstationen, ein Kindernierenzentrum und eine Mutter-Kind-Station.

 

Behandlungsschwerpunkte

Die Klinik für Kinder- und Jugendmedizin behandelt Kinder aller Altersstufen vom Frühchen mit einem Geburtsgewicht unter 500 Gramm bis zu Jugendlichen bis 18. Jahre. Unsere Ärzte und Pflegekräfte sind hervorragend ausgebildet und setzen sich rund um die Uhr für die Gesundheit der ihnen anvertrauten Patienten ein.

Eine Reihe von Spezialsprechstunden ermöglicht den jungen Patienten und Ihren Eltern, sich ausführlich über einzelne Erkrankungen zu informieren. Ein Überblick über unsere Schwerpunkte und Spezialsprechstunden:

  • Aufmerksamkeitsdefizit (ADS) / Hyperaktivität (ADHS)
  • Rehabilitationsmedizin: Asthma, Adipositas, Neurodermitis)
  • Allergologie und Kinderpneumologie (Lungenheilkunde)
  • Endokrinologie (Hormon- und Drüsenerkrankungen und Diabetologie (Zuckerkrankheit)
  • Essstörungen
  • Gastroenterologie: Magen-, Darm- und Lebererkrankungen
  • Hämatologie (Blutkrankheiten)
  • Hämostasiologie (Blutgerinnung)
  • Immunologie
  • Infektiologie (Schwerpunkt Epstein-Barr-Virus)
  • Onkologie mit Diagnostik und Therapier aller gut- und bösartigen Blut- und Krebserkrankungen im Kindes- und Jugendalter
  • Genetik
  • Kinderkardiologie (Herz-Kreislauferkrankungen)
  • Mukoviszidose
  • Nierenerkrankungen
  • Kinder-Neurologie
  • Rheumatologie
  • Sozialpädiatrie, Psychosomatik und Psychiatrie
  • Stoffwechselerkrankungen
  • Ultraschall und sonstige Bildgebung
  • Privatambulanz

 

Wissenschaftliche Schwerpunkte

Als Klinikum der Technischen Universität München fühlen wir uns der Forschung verpflichtet. Wir betreiben Studien und Forschungsgruppen zu verschiedenen Themen der Pädiatrie (Kinderheilkunde) und Neonatologie (Neu- und Frühgeborenenmedizin).

 

Forschungsgruppe Allergie, Umweltmedizin und Rehabilitation (Prof. Dr. CP Bauer)

Forschungsgruppe Diabetes mellitus im Kinder- und Jugendalter (Prof. Dr. AG Ziegler, Dr. K. Warncke)

Forschungsgruppe Pädiatrische Infektiologie & Immunologie, z. B. Erkrankungen, die mit dem Epstein-Barr-Virus zusammenhängen (Prof. Dr. U. Behrends)

Pulmonale Homöostasie bei Neugeborenen (PD Dr. E. Rieger-Fackeldey)

Forschungsgruppe Kinder-Onkologie & Stammzelltransplantation, z. B.

  • Diagnostische und therapeutische Zielstrukturen bei malignen (bösartigen) Tumoren (Prof. Dr. S. Burdach, PD Dr. G. Richter, Dr. B. Weidenbusch)
  • Molekulargenetische Veränderungen beim Osteosarkom (Prof. Dr. M. Nathrath)
  • Funktionelle Genomik pädiatrischer Leukämien (Prof. Dr. S. Burdach, Dr. Dr. A. Sipol, Prof. Dr. Dr. PHB Sorensen))
  • Therapie refraktärer Sarkome durch transgene T-Zellen (Dr. U. Thiel, S. Schober, Prof. Dr. S. Burdach)
  • Wechselwirkungen zwischen zellulären Microenvironmentstress und Immuntherapie bei pädiatrischen Sarkomen (Prof. Dr. Dr. P. Sorensen, Prof. Dr. S. Burdach)
  • Epigenetik des Ewing-Sarkoms (PD Dr. G. Richter, Prof. Dr. S. Burdach)
  • SarcAYA: Translationale Biologie von Hoch-Risiko-Sarkomen bei Kindern und jungen Erwachsenen (Prof. Dr. S. Burdach, PD Dr. G. Richter, Prof. Dr. Dr. P Sorensen)
Back to top