Interdisziplinäres

Muskuloskelettales Tumorzentrum

Wir sind Ihre international renommierte, kompetente Anlaufstelle für Tumororthopädie, d. h. für alle gut- und bösartigen Tumoren von Muskeln und Knochen. Als zentrale Koordinationsstelle planen wir Ihre operative sowie konservative Tumortherapie des Stütz- und Bewegungsapparates.

Sprechstunden

Privatsprechstunde in der orthopädischen Privatambulanz
Prof. Dr. Rüdiger von Eisenhart-Rothe
Mo und Mi
Tel. 089 / 4140 – 2273
E-Mail: ortho-privatambulanzatmri.tum.de
 

Allgemeine Sprechstunde in der orthopädischen Poliklinik
Tel. 089 / 4140 – 2276
E-Mail: ortho-ambulanzatmri.tum.de

  • Orthopädische Sprechstunde:  Mo - Fr
  • Tumorsprechstunde: nach telefonischer Anmeldung jederzeit
  • Tumornachsorgesprechstunde: Freitag
     

Ihr direkter Kontakt ins Tumorzentrum
Tel. 089 / 4140 - 2283

 

Über uns

Das interdisziplinäre muskuloskelettale Tumorzentrum (MSTZ) der Klinik für Orthopädie und Sportorthopädie wird von Prof. Dr. Rüdiger von Eisenhart-Rothe gemeinsam mit Prof. Dr. Hans Rechl und Oberärztin Dr. Carolin Knebel geleitet. Alle Patienten mit Tumoren des Stütz- und Bewegungsapparates - also der Muskeln und Knochen - erhalten eine hochqualifizierte Behandlung auf dem neuesten Stand der Wissenschaft.

Unser spezialisiertes interdisziplinäres Tumorboard für Knochen- und Weichteiltumoren besteht bereits seit 1972. Die damit einhergehende umfassende Erfahrung ermöglicht eine hervorragende klinische und individuell abgestimmte Versorgung für jeden Patienten. Alle Behandlungsdaten münden in eine Tumordatenbank. Diese dient zusätzlich als Basis medizinischer Entscheidungen, die direkt jedem einzelnen Patienten zu Gute kommen. Deutschlandweit einzigartig ist zudem das standardisierte psychoonkologische Screening sowie das Angebot einer bedarfsgerechten psychoonkologischen Betreuung, das routinemäßig in die Behandlung der Tumorpatienten integriert wurde.

 

Beteiligte Kliniken

Ständige Mitglieder des MSTZ

Klinik für Orthopädie

Klinik für Sportorthopädie

Institut für Diagnostische und Interventionelle Radiologie

Institut für Allgemeine Pathologie und Pathologische Anatomie

Klinik für Radio-Onkologie und Strahlentherapie

Klinik für Innere Medizin III 

Klinik für Kinder- und Jugendmedizin München-Schwabing

 

Weitere kooperierende Kliniken

Klinik für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie

Klinik für Nuklearmedizin

Klinik für Plastische Chirurgie und Handchirurgie

Interdisziplinäres Tumortherapiezentrum (TTZ)

Klinik für Unfallchirurgie

Klinik für Chirurgie

Klinik für Urologie

Klinik für Hals-, Nasen- und Ohrenheilkunde

Klinik für Frauenheilkunde

Klinik für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie (MKG)

Klinik für Neurochirurgie

 

Externe Kooperationspartner

  • Helmholtz Zentrum München
  • Niedergelassene Onkologen, Orthopäden und Hausärzte
  • Rehabilitations- und Nachsorgekliniken
  • Orthopädietechniker und Sanitätshäuser

 

Behandlungsschwerpunkte

Sarkome, also Tumoren der Weichteile (Muskeln) und Knochen, sind relativ selten. Gleichzeitig sind sie schwer zu behandeln. Diese Herausforderung kann nur in einer Klinik mit enger interdisziplinärer Zusammenarbeit sinnvoll gelöst werden, wie sie am Universitätsklinikum rechts der Isar besteht. Die wichtigsten Therapieelemente bei Knochen- und Weichteilsarkomen sind Operation, Chemotherapie und Strahlentherapie. Dank interdisziplinärer Studien und multimodalen Behandlungsstrategien konnten wir die Prognose für schnell wachsende Sarkome bei Kindern und Jugendlichen bereits deutlich verbessern. 

 

Unser Leistungsspektrum

  • Gesamtes Behandlungsspektrum bei Knochen- und Weichteiltumoren jeder Altersgruppe
  • Minimalinvasive Eingriffstechniken bis hin zum individuellen Beckenteilersatz
  • Navigierte Tumoroperationen
  • Interdisziplinäre Tumorkonferenzen (Tumorboards), psychologische Betreuung, Tagesklinik, Krankengymnastik, Schmerztherapie, naturheilkundliche Verfahren
  • Erweiterte radiologische und nuklearmedizinische Diagnostik: 512-Zeiler-CT, 3.0 Tesla-MRT inklusive artefaktreduzierter Sequenzen bei einliegenden Metallimplantaten nach Frakturen oder einliegenden Endoprothesen, PET-CT- und PET-MRT-Diagnostik

 

Ausstattung und Service

  • Moderne Diagnosemethoden und -geräte
  • Moderne Therapiemethoden und -geräte
  • Psychoonkologische Betreuung vor, während und nach dem stationären Aufenthalt
  • Interdisziplinäre onkologische Nachsorge in enger Zusammenarbeit mit niedergelassenen Kollegen
  • Kooperation mit Krebsselbsthilfegruppen und -gesellschaften
  • Teleradiologisches Referenzzentrum: niedergelassene Ärzte haben die Möglichkeit, eine Zweitmeinung zu Knochen- und Weichteiltumoren einzuholen
  • Tumordatenbank
  • Eigene physiotherapeutische Abteilung
  • Postoperative Schmerztherapie gemeinsam mit dem interdisziplinären Schmerzzentrum
Back to top