IMSE: Institut für

Medizinische Statistik und Epidemiologie

Medizinische Informatik, Statistik und Epidemiologie - also die Verteilung von Krankheiten in der Bevölkerung - sind wichtig für die medizinische Forschung. Unser Institut (kurz: IMSE) unterstützt die Forschung am Klinikum rechts der Isar in Bereichen wie Informationsverarbeitung, Informationssicherheit und statistischen Methoden.

Kontakt

Institut für Medizinische Statistik und Epidemiologie (IMSE)
Klinikum rechts der Isar 
Grillparzerstr. 18 / 3. OG
81675 München

Direktor
Prof. Dr. Klaus A. Kuhn 
Tel. 089 / 4140 - 4320
E-Mail: sekretariatatimse.med.tum.de
 

Ihr Weg ins Institut für Medizinische Statistik und Epidemiologie (IMSE): Lageplan als pdf-Datei zum Herunterladen

 

Über uns

Das Institut für Medizinische Statistik und Epidemiologie (IMSE) unter der Leitung von Prof. Dr. Klaus A. Kuhn befasst sich mit sowohl mit methodischer als auch angewandter Forschung. Ein weiteres Thema von zunehmender Bedeutung ist die Medizinische Informatik. Hier liegen unsere Schwerpunkte in den Bereichen translationale Informationsverarbeitung, Informationsintegration, Informationssicherheit und Datenschutz. Die Statistik befasst sich u.a. mit klinischen Studien, klinischer Epidemiologie, statistischer Methodenforschung und statistischer Beratung.

 

DIFUTURE

Data Integration for Future Medicine

Prof. Klaus A. Kuhn ist Koordinator des vom Bundesministerium für Bildung und Forschung im Rahmen des Förderkonzeptes "Medizinische Informatik" unterstützten Konsortiums DIFUTURE (Data Integration for Future Medicine). Ziel von DIFUTURE ist es, Forschungsmöglichkeiten und Patientenversorgung zu verbessern, indem unter hohen Sicherheitsvorkehrungen Daten gemeinsam genutzt werden. Neben der Technischen Universität München und dem Universitätsklinikum rechts der Isar sind auch die Ludwig Maximilians Universität München mit ihrem Universitätsklinikum, die Eberhard Karls Universität Tübingen und das Tübinger Universitätsklinikum sowie die Universität Augsburg Partner von DIFUTURE.

Weitere Informationen über DIFUTURE entnehmen Sie bitte unserer Pressemeldung.

 

Back to top