Klinik und Poliklinik für

Plastische Chirurgie und Handchirurgie

Wir genießen international einen hervorragenden Ruf und bieten alle Facetten der Plastisch-rekonstruktiven Chirurgie, ästhetischen Chirurgie und Handchirurgie an. Dazu gehören z. B. die Transplantation von Gewebe, die Replantation von Fingern, Hand und Arm sowie die klassische Schönheitschirurgie.

Sprechstunden

Handchirurgie

Mittwoch: 9 - 15 Uhr

Plastische, Rekonstruktive und Ästhetische Chirurgie

Dienstag: 12 - 15:30 Uhr

Dienstag: 16 - 18 Uhr Neuvorstellungen

Plastisch-chirurgische Ambulanz und Poliklinik

Mo - Do: 10 -16 Uhr

Freitag: 10 -14 Uhr

Postoperative Kontrollen und Wundversorgungen erfolgen immer von 10 -12 Uhr.

Handchirurgische Ambulanz und Poliklinik

Mo - Do: 8:30 - 15:30 Uhr

Freitag: 8:30 - 15 Uhr

 

Über Uns

Die Klinik für Plastische Chirurgie und Handchirurgie des Universitätsklinikums rechts der Isar genießt national und international einen hervorragenden Ruf. Unsere Ziele sind die medizinisch bestmögliche Versorgung unserer Patienten, das Streben nach Wissen durch ein weites Spektrum an innovativer Forschung und die Ausbildung zukünftiger Experten und Spitzenreiter des Fachgebiets. Unsere Forschungsergebnisse präsentieren wir jedes Jahr auf zahlreichen Kongressen weltweit und erweitern mit ihnen kontinuierlich das therapeutische Spektrum zum Wohle unserer Patienten.

Unser Team unter der Leitung von Prof. Dr. Hans-Günther Machens besteht aus 16 hochqualifizierten Ärzten und deckt das gesamte Spektrum der Plastischen, Rekonstruktiven, Ästhetischen Chirurgie und Handchirurgie in München auf dem neuesten Stand der Technik ab. Wir bieten alle Facetten der modernen Plastisch-rekonstruktiven Chirurgie sowie der Plastisch-ästhetischen Chirurgie an und sind spezialisiert in der Handchirurgie. Ferner erzielen wir gute Ergebnisse bei innovativen regenerativen Therapien.

 

Ausstattung und Service

Unser 16-köpfiges ärztliches Team kann auf zwei voll ausgestattete Operationssäle zurückgreifen, die technisch auf dem aktuellsten Stand sind. Ambulante Operationen führen wir in unserem eigenen Ambulanz-OP-Saal durch. Patienten betreuen wir montags bis freitags in unseren Ambulanzen und Polikliniken, die bis zum Nachmittag ständig besetzt sind. Dazu besteht ein 24-stündiger Bereitschaftsdienst inklusive Replantationsdienst für alle das Fachgebiet betreffenden Notfälle.

 

Behandlungsschwerpunkte

Wir sind anerkannte Experten auf dem Gebiet der Plastischen, Rekonstruktiven sowie Ästhetischen Chirurgie und der Handchirurgie und vereinen klinische Erfahrung mit Spezialwissen auf höchstem technischem Niveau.

  • Wir bieten alle Facetten der modernen Plastisch-rekonstruktiven Chirurgie an, bis hin zur mikrochirurgischen Gewebetransplantation zur Defektdeckung nach einer Tumorentfernung oder einem Trauma, führen Lymphknotentransplantationen bei schweren Lymphödemen der Arme oder Beine durch und sind Experten für innovative Wundbehandlung chronischer Wunden.
     
  • In der Plastisch-ästhetischen Chirurgie sind Brustvergrößerungen mit Implantaten oder mittels Eigenfett-Transplantation ein Spezialgebiet unserer Klinik und Gegenstand klinisch-experimenteller Forschung. Fettabsaugungen, Körperstraffungsoperationen und ästhetische Gesichtschirurgie sind Eingriffe, die wir aufgrund unserer großen Erfahrung zur vollen Zufriedenheit unserer Patienten durchführen. Narben korrigieren wir mittels neuester Techniken operativ oder mit Laser.
     
  • In der Handchirurgie deckt unser erfahrenes Team mit einem 24-Stunden-Replantationszentrum alle Schweregrade akuter Handverletzungen bis hin zur Replantation von Fingern oder Extremitäten ab. Wir versorgen regelmäßig Patienten mit Nervenkompressionssyndromen oder mit Fehlstellungen und rekonstruieren verletzte Sehnen mit Sehnentransplantaten.
     
  • Motorische Ersatzoperationen werden oft zum Wiedererlangen der Funktion nach schwersten Traumata angewandt. Die Therapie der Dupuytren’schen Kontraktur der Hand als auch die Behandlung des „schmerzenden Handgelenkes“ sind häufige Problemstellungen, bei denen wir unsere Expertise einbringen.
     
  • Zusätzlich bieten wir Regenerative Therapieverfahren an, die neben der Zell- und Gewebetherapie auch den Einsatz innovativer Biomaterialien und der Einsatz von definierten Faktoren (z. B. Wachstumsfaktoren) umfassen. Regenerative Medizin setzen wir auch unterstützend im Rahmen rekonstruktiver Verfahren ein.

 

Wissenschaftliche Schwerpunkte

Patienten, die in unserer Klinik behandelt werden, leiden in der Regel unter Veränderungen der natürlichen Körperform durch Tumore, Unfälle, innere Erkrankungen oder unter anlagebedingten Abweichungen. Ziel der Forschung in unserer Klinik ist es zum einen, die besten aktuell verfügbaren Behandlungen für diese Leiden zu ermitteln. Zum anderen versuchen wir die fundamentalen Fragen zu stellen, deren Beantwortung eine weitere Verbesserung der Behandlung verspricht. Als universitäre Einrichtung wollen wir im interdisziplinären und internationalen Dialog die bestmögliche Versorgung für heute sicherstellen und gleichzeitig Behandlungen von morgen mitentwickeln.

Dazu forschen wir intensiv in den Bereichen:

  • Zell- und Molekularbiologie
  • Regenerative Medizin
  • Klinische Forschung

Im Bereich „Biomedical Engineering“ leitet Prof. Dr. Laszlo Kovacs die Forschungsgruppe „Computer Aided Plastic Surgery“ (CAPS). Diese hat es sich zum Ziel gesetzt, neue Erkenntnisse aus der interdisziplinären Zusammenarbeit der Ingenieurwissenschaften, Mathematik, Physik, Informatik, Biomechanik, Computertechnologie und anderer medizinischer Fachgebiete zur Lösung komplexer, fachübergreifender medizinischer Fragestellungen umzusetzen. Die wissenschaftlichen Aktivitäten der Forschungsgruppe CAPS an der Technischen Universität München konzentrierten sich auf die Untersuchungen innovativer Technologien zur dreidimensionalen Erfassung, Digitalisierung und Visualisierung der menschlichen Körperoberfläche und der Weichteilgewebe. Ziel ist, die Methoden der Computer assistierten Chirurgie (Computer Assisted Surgery - CAS) für das Fach der Ästhetischen, Plastischen und Rekonstruktiven Chirurgie zu nutzen.

Nähere Informationen zu unseren Forschungsgebieten finden Sie auf der eigenen Webseite der Klinik für Plastische Chirurgie.

Back to top